Emsland-Relais: Notstromsystem weiter verbessert

Bei den Emslandrelais wird nun das Notstromsystem weiter verbessert. Bruno, DJ7EP arbeitet an einem mechanischem Einbau und an der besseren Verdrahtung der Notstrom Batterien. Zusätzlich haben wir nun eine Kontrolle der Ladespannung und Temperatur über ein spezielles Ethernet Messmodul. Weiterhin haben wir eine USV für den Router und für den d-Star Rechner von der Fa.Portheine in Lingen gespendet bekommen.
Alle Systeme bei den Emslandrelais (DB0ELD, DB0EMS, DB0ELR inkl. Videoserver und Tower-Kamera) laufen zur Zeit störungsfrei. In Kürze wird mit dem Aufbau des DLR (Institut für Raumfahrtsysteme Bremen) Empfängers begonnen. Dies ist ein Projekt zum Empfang von AIS Signalen über den Standort der Emslandrelais.
Weitere Bilder im Bildarchiv 2012

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.