Aus gegebenen Anlass – Betriebstechnik!

Fotolia_72064415_Subscription_Monthly_XXL-853x1024Wir möchten aus gegebenen Anlass auch hier eindringlich darauf hinweisen, das die Betriebstechnik auf den Emslandrelais und deren zugeschalteten Relais unbedingt einzuhalten ist. Es wird viel Arbeit, Zeit und Geld in die Relais gesteckt, man sollte dieses auch entsprechend mit guter Betriebstechnik würdigen! Es gibt ein AfuG (Amateurfunkgesetz vom 16. Mai 1997) welches einen Rahmen für den Amateurfunkdienst vorgibt. Nur bei Einhaltung bestimmter Regeln ist auch die Relaiscrew weiterhin bereit, die Relais auf den neusten funktionellen Stand zu halten.

Folgende Dinge werden, unter anderen, auf den Emslandrelais nicht geduldet:

  • gesetzliche Lage: QSOs mit offentsichtlich nicht lizensierten Stationen (Piraten) sind untersagt.
  • Betriebstechnik: Wir bitten darum bei Anrufe wie a.)CQ/allgemeiner Anruf und b.)gezielte Anrufe wie DB1XYZ ruft DB2XYZ zu unterscheiden und sich dementsprechend zu verhalten.
  • Betriebstechnik: Auf Störer wird nicht reagiert und die eigene Sendung ist einzustellen!
  • Betriebstechnik: Es sind ausschliesslich Q-Gruppen und Fachausdrücke aus dem Amateurfunk/Kenntnisse der Betriebstechnik zu nutzen!
  • Betriebstechnik: Bei Auftasten einer automatischen Station ist das eigene Rufzeichen zu nennen.

zusätzlich:

Auszug AFuV §13 Fernbediente oder automatisch arbeitende Amateurfunkstellen:

(Absatz-4) Der Funkbetrieb über fernbediente Amateurfunkstellen nach Absatz-1 ist Funkamateuren mit zugeteiltem Rufzeichen zu gestatten. Aussendungen und Funkverkehr der Amateurfunkstellen nach Absatz 1 haben Vorrang vor dem übrigen Amateurfunkverkehr und dürfen nicht beeinträchtigt werden. Zur Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs kann der Inhaber des Rufzeichens einer fernbedienten Amateurfunkstelle nach Absatz 1 andere Funkamateure von der Nutzung der Amateurfunkstelle ausschließen. Die Regulierungsbehörde ist hiervon zu unterrichten.

Arbeiten an den Emslandrelais am Freitag 07.08.15

EmslandrelaisAm kommenden Freitag wird Simon, DJ4SH einige Arbeiten an den Emslandrelais durchführen. Unter anderen wird der APRS Digipeater ein Software-update bekommen. Weiterhin werden die Ersatzrechner für DB0EMS und DB0ELR eingebaut und in Betrieb genommen. Erste Vorbereitungen für den Aufbau der HamNet Strecke nach Leer (DB0WO) werden vorgenommen. Es kann während der Arbeiten zu zeitweiligen Abschaltungen der Emslandrelais kommen. Wir bitten um Euer Verständniss.

73´ i57 Relaiscrew

Tagung der Sysops automatischer Stationen in Sögel

Insgesamt war es eine besonders gelungene Veranstaltung mit diversen Themen aus dem Bereich der automatischen Relaisstellen.

Besonders schön, dass wir eine solche Veranstaltung ins Emsland holen konnten.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei folgende Personen ausdrücklich für die hervorragende Planung und Mitarbeit bedanken: Continue reading

DB0PTW Testbetrieb hat begonnen!

Seit Samstag ist das neue 23cm Relais im Emsland nun an der Behelfsantenne in Betrieb. Durch die nicht optimale Antenne (VX4000) und das rel. schlechte Kabel haben wir ca. 2Watt an der Antenne. Wir verlieren noch ca. 9dB in Sende-und Empfangsrichtung.
Sobald das Wetter waermer wird, werden wir das Kabel zwischen 2m und 23cm Relais tauschen.
Durch diesen Tausch gewinnen wir auf 23cm 6dB (eine S-Stufe) und verlieren auf 2m ca. 3dB (halbe S-Stufe)! Wir denken das ist ein guter Kompromiss. Zusätzlich werden wir noch eine 23cm Monoband Antenne montieren.
Hierdurch gewinnen wir nochmal ca. 4dB!

In Summe wird das 23cm Relais nach Umbau 10dB staerker sein.
Auf dem S-Meter sind das ca. 1,5 S-Stufen mehr.

Zusätzlich werden wir noch einen Vorverstärker (LNA) vor den Empfänger schalten müssen.

Continue reading

Messungen am 23cm Relais

i57 DB0PTW Messungen:
Die ersten Messungen am 23cm Relais DB0PTW zeigen gute Ergebnisse. Leider mussten wir aufgrund der starken Wärmeentwicklung in der Endstufe die Leistung etwas reduzieren (3dB – halbe S-Stufe weniger). Das neue Lüfterkonzept macht die Wärmeabfuhr aber deutlich einfacher.
Wir suchen nun noch nach einer Lösung, um die Endstufe und das Relais während der Standbyzeiten im Strom zu begrenzen (Standby and Wakeup Modus).
Hier gibt es aber leider noch keine Idee dazu. Um den Container nicht zu sehr aufzuheizen, muessen wir hier aber dringend eine Lösung finden. Zusätzlich ist noch der Aufbau der Antenne nötig – dies aber erst in wärmerer Jahreszeit.
Die Bilder zeigen erste Aufnahmen der Messung des 23cm Relais.

Bilder von den DB0PTW Messungen

23cm Relais im Testbetrieb erfolgreich


23cm Relais im Testbetrieb erfolgreich!
Das 23cm Relis DB0PTW hat in den vergangenen Wochen erfolgreich seinen ersten Testbetrieb absolviert. Alle System aus Software und Hardare liefen zufriedenstellend. Letzte Einstellarbeiten konnten gemacht werden. Nun fehlt lediglich noch die 23cm Endstufe.
Der Aufbau in Sögel gestaltet sich ein wenig schwierig, da ein Antennen- und Kabelumbau in den Wintermonaten fast nicht machbar ist.
Das Relais kann aber über die Wintermonate zu Testzwecken kurz an einer Behelfsantenne und an einem Behelfskabel betrieben werden. Wir werden aktuell von diesen Tests berichten.

Bis dahin bitten wir noch ein wenig um Geduld.