neue Filme auf dem i57 Youtube Channel

Wie viele  wissen, betreiben wir von i57 einen eigenen YouTube-Channel. Es wurden gestern zwei neue i57 Kurz-Filme hochgeladen.  Unter anderem nun der Film „Tag der offenen Relais im Juni 2017″ und ein schöner Eindruck vom „25jährigen Bestehen der Hochschule Bocholt“, wo auch die Clubstation DL0FHB in Betrieb ist. Interessant, dass der 25m hohe Hummel-Antennenmast mit tausenden LEDs (1kW Leistung) im  Zuge einer Musik-/Lasershow durch die Studenten-/Funkamateure illuminiert wurde. Jede einzelne LED kann per Ethernet angesteuert werden, sodass man eine beeindruckende Mast-LED-Show programmieren kann. Durch Klicken auf die Bilder links werdet Ihr direkt auf die jeweiligen neuen Filme gelinkt. Schaut mal rein!

viel Spaß beim Zuschauen!

Bremer Raumfahrtunternehmen und Schule in Bozen startet Afu-Nanosatellit “Max Valier”

Am 23.Juni 2017 um 6.00 Uhr MESZ wurde der Schüler- und Amateurfunksatellit „Max Valier Sat“ vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan Space Centre etwa 80 Kilometer nördlich von Chennai mit einer indischen PSLV-Rakete gestartet. Spezialisten des Bremer Raumfahrtunternehmens OHB System AG Bremen haben in enger Zusammenarbeit mit Lehrern und Schüler der Technologischen Fachoberschule (TFO) Bozen, Südtirol, diesen Nanosatelliten entwickelt und gebaut. Als besonderes Highlight hat das Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik (MPE) in Garching ein Mini-Röntgenteleskop zu der Schüler-Mission beigesteuert. Als „Max Valier Sat“ gleich nach dem Aussetzen im Zielorbit erste Lebenszeichen aus seiner gut 500 Kilometer hohen, polaren Umlaufbahn funkt, herrscht große Freude beim Team.

Steigende Komplexität
Zunächst war ein einfaches Satelliten-Modell vorgesehen, das die Basics beherrscht. Das änderte sich schnell, als das MPE das Röntgenteleskop µROSI als Nutzlast ins Spiel brachte. Dessen Missionsziel ist eine vollständige Himmelsdurchmusterung, um mindestens 100 helle Quellen im weichen Röntgenspektrum aufzuspüren. Der Clou: die Daten werden diesmal nicht nur Wissenschaftlern sondern auch Hobbyastronomen und uns Funkamateuren zur Verfügung gestellt.

Der Satellit wird mit Rufzeichen II 3 MV (Für Max Valier) auf den Amateurfunkfrequenzen 145,860 MHz und 145,960 MHz seine Daten unverschlüsselt schicken.

Weitere Infos findet man unter der Adresse: http://www.satmaxvalier.it/

Umlaufdaten (Keplerdaten) für erste Empfangsversuche kann man aktuell dem Internet entnehmen.

Danksagung ‚Tag der offenen Relais‘

Auf diesem Wege möchten wir allen Besuchern, Helfern und Spendern beim ‚Tag der offenen Relais‘ einen großen Dank aussprechen. Viele OMs haben uns trotz der nicht stabilen Wetterlage besucht. Auch der live verlesene Rundspruch unter DL0PBS hat sehr gut geklappt. Der Auf- und Abbau ging Dank guter Planung recht schnell von der Hand. Wir konnten einige neue Projekte im Emsland vorstellen. Besonderen Dank natürlich an SWL Margret für die Organisation von Speis und Trank. Auch einen Dank an Udo, DO6UJ, der ganz von Varel angereist war, um die neue sehr interessante digitale ATV Technik vorzustellen.

Leider waren aber auch viele OMs,  die zugesagt hatten, nicht vor Ort, sodass es nicht zu einem ‚kleinen spontanen‘ Sysop Treffen kommen konnte.

Für die Emsland-Relais konnten wir ein Plus von 159,59€ durch Bratwurstverkauf, Getränkeverkauf und Spenden verbuchen. Dies sichert uns auf jeden Fall die Betriebskosten für die nächsten Monate. Vielen Dank allen Spendern !!!

Hier aktuelle Bilder von der Veranstaltung!

Livestream von Sögel zum ‚Tag der offenen Relais‘

Anlässlich des ‚Tages der offenen Relais am 25.06.2017 von 10:00 bis 16:00)‘  wird es einen Livestream direkt von Sögel geben !. Unter folgender Adresse s.u. könnt Ihr z.b. per VLC-Player auf den Livestream schalten und LIVE dabei sein. Auch wird der Livestream auf den umliegenden ATV-Relais zu sehen sein.

LINK FÜR VLC PLAYER etc.:

http://atvstream.mooo.com:8410/live.nsv

 

 

 

Hier nochmal die Adresse – Einweisung 439,400MHz DB0EMS:

Emslandrelais
von Stauffenberg Str.
49751 Sögel

 

PI2NOS Empfänger zur Zeit inaktiv

Der PI2NOS Empfänger Emsland (Eingabe 431,725MHz / Ausgabe: 430,125MHz) scheint zur Zeit inaktiv zu sein. Wir warten auf ein Feedback der Betreiber von PI2NOS. Eventuell besteht die Möglichkeit den Empfänger von der Ferne schnell wieder ins Netz zu holen. Interessenten und Nutzer der PI2NOS Emsland Technik bitten wir etwas um Geduld bis wir genaues von den Betreibern bekommen. (Hintergrund: Das Team der Emslandrelais stellt nur den Standort und den Platz für den 19Zoll Einschub zur Verfügung. Die Technik und Betrieb des Systems kommt von Stichting Hobbyfonds)

AKTUELL 21.06.2017: Nach Reset durch Bruno, DJ7EP arbeitet der Empfänger wieder. Rückmeldung von PI2NOS Group war auch positiv!

HINWEIS: im Sysop Log kann man sich sehr gut einen Überblick verschaffen, was aktuell an den automatischen Stationen gemacht wurde. Das Log dient auch bei sich wiederholenden Fehlern, schnell auf Lösungen, die man zuvor gefunden hat, zurückzugreifen.

Planungen für den ‚Tag der offenen Relais‘ laufen auf hohen Touren

Der ‚Tag der offenen Relais‘ rückt näher (diesen Sonntag 25.06.2017 von 10:00 bis 17:00) und deshalb hier nochmals der Hinweis auf diese Veranstaltung! Das Wetter ist bestellt und wir freuen uns Euch am Sonntag als i57 Ortsverand begrüßen zu dürfen.

Viele OMś aus nah und fern haben bereits ihr kommen zugesagt, so daß es sicherlich viele nette ‚Eyeball‘ QSOs geben wird. Bei hoffentlich schönem Wetter können wir zusammen Bratwurst und/oder die ein oder andere Tasse Kaffee zusammen trinken. Vielleicht werden auch neue Ideen für neue Projekt oder weitere Zusammenarbeit zwischen einzelnen Teams angestoßen.

Als Hinweis hier nochmals unser Plakat anlässlich des Tages der offenen Relais.

Wir wünschen allen eine gute Anfahrt.

 

Emslandrelais Ausfall nach Generatortest

Alle vier Wochen wird ein Generatortest am Relaisstandort gemacht. Seit einiger Zeit fliegt bei uns immer die Sicherung nach diesem Test. Bruno, DJ7EP konnte den Fehler sehr schnell einkreisen und zusammen mit Hans, DG7JT konnten beide Relais wieder in Betrieb genommen werden.Kai, DH0SK konnte per Ferne über EMS- Videoserver und Telemetrie supporten.

Das Bild zeigt Bruno und Hans nach erfolgreicher Arbeit aufgenommen vom EMS-Videoserver!

Danke für die gute Teamarbeit!