Emslandrelais hatten Überspannungsschaden am Wochenende

Am Wochenende hatten wir einen ’scheinbar Überspannungsausfall‘ hervorgerufen durch Gewitter im Emsland.
Normalerweise hatten wir in den letzen Jahren kaum Probleme mit Gewitter obwohl die Antennen 120m ü.NN im Emsland stehen. Die Folge war, das unsere Notstrombatterien (160Ah von DO5BTF) die Stromversorgung übernommen haben. Normalerweise wird automatisch von Notfunkbatterien zurück auf Netz geschaltet,
sobald die Netzspannung wieder ansteht. Dies hat auch einige hundert Male problemlos funktioniert. Beim jetzigen Überspannungsschaden hat eine Sicherung angesprochen und das System konnte nicht automatisch auf Netzbetrieb zurückschalten.
Nach ca. zwei Tagen Batteriebetrieb hat nun die 10,5V Sicherheitsabschaltung reagiert und alle Komponenten hart abgeschaltet. Nur durch einen Reset vor Ort kann man den Notabschaltzustand wieder rückgängig machen….. -> weiterlesen…

Die 10.5V Abschaltung ist notwendig damit die Batterien nicht durch Unterspannung zerstört werden.
Vielen Dank an die Helfer vor Ort und an Gero, DH3JZ für die schnelle Info. Gerade in den Sommermonaten ist es wichtig, das uns bei Netzausfall durch Folge des Ausfalls der Klimaanlage nicht empfindliche und teure Geräte kaputt gehen.

Intereressierte an den Emslandrelais können auch hier immer schauen was gerade am Relais von den SYSOPS gemacht, repariert wird. – KLICK –

Schreibe einen Kommentar